Brombachtal im Odenwald Brombachtal im Odenwald
     
    Barrierefrei 
Sie sind hier:  Startseite >  News-Archiv >

Termin für die Sammlung von Sondermüll-Kleinmengen

 

Termin für die Sammlung von Sondermüll-Kleinmengen

 

Kleinmengen von Sondermüll können am Mittwoch, den 25. September 2019 in der Zeit von 13:00 bis 16:00 Uhr in Kirchbrombach

in diesem Jahr auf dem Parkplatz vor dem Rathaus abgegeben werden.

 

Es werden folgende Sonderabfälle angenommen:

-          Lacke, Farben, Verdünner

-          Imprägniermittel, Holzschutzmittel, Rostschutzmittel

-          Ölverschmutzte Betriebsmittel

-          Altmedikamente und Kosmetika

-          Spraydosen

-          Leim- und Klebemittel, Spachtelmasse

-          Fotochemikalien

-          Laborchemikalien (fest und Flüssig)

-          Haushalts- /WC-Reiniger, Kalkentferner

-          Lösungsmittel, Pinselreiniger

-          Pflanzen- / Insektenschutzmittel

-          Düngemittel

-          Säuren, Laugen

-          Altbatterien

-          PCB-haltige Lampenkondensatoren, Einzelgewicht max. 1 kg,

Abgabemenge max. 10 kg, nur Privatanlieferung möglich

-          Quecksilberthermometer / -schalter

-          Bremsflüssigkeit

-           

Von der Sammlung sind ausgeschlossen:

-          Munition

-          Chemische Kampfstoffe

-          Gasflaschen

-          Altöl

-          Leuchtstoffröhren

Radioaktive Stoffe mit dem Zeichen
(auch bei Verdacht)

Bitte unbedingt beachten!!

 

-          maximale Gebindegröße 20 kg bzw. 20 Ltr.

-          maximale Anliefermenge 100 kg

-          Sondermüll verschiedener Art   n i c h t   zusammenschütten od. vermischen !!

-          Unnötige Verpackung vermeiden!! (Lackreste einer Art zusammenschütten, leere Gebinde zum Hausmüll geben; Umverpackungen bei Medikamenten (Schachteln) entfernen)

-          Sondermüll  n i c h t   irgendwo abstellen, s o n d e r n  ausschließlich dem Fachpersonal übergeben!! Sie gefährden sonst insbesondere Kinder und unsere Umwelt.

-          Dispersionsfarben (Fassadenfarben, auf Wasserbasis ) sind nach derzeitiger Regelung kein Sondermüll. Sie ist zusammen mit dem Hausmüll (graue Mülltonne) zu entsorgen. Zwingende Voraussetzung ist, daß die Farben sich im festen Materialzustand befinden. Flüssige und pastöse Farbenreste sind durch Verrühren mit Bindemittel (Zement-, Gipsreste, Sägemehl, feiner Sand o.ä.) vor Eingabe in die Mülltonne zu verfestigen. Lacke  (auf Lösemittelbasis)  sind  dem gegenüber auf jeden Fall als  Sondermüll  zu entsorgen

 

Weitere Auskünfte erteilt der MZVO – Tel.: 06063/93190 oder http://www.mzvo.de


Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

 Suchen
 E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Kontakt | Datenschutz | Impressum